U19 - Jugendbundesliga Handball

Hintere Reihe von Links: Trainer Gerd Römer, Physiotherapeutin Claudia Zöller, Nick Fröhlich, Maximilian Mattes, David Knezevic, Simon Rube, Simon Dudium, Isaiah Klein, Nico Gerasia, Yannik Leichs, Videowart Reiner Keller, Betreuer Dieter Tremml Vordere Reihe von Links: Philipp Eckstein, Leon Rupp, Julian Mühlhäuser, Enrico Nigro, Magnus Riegel, Mike Heim, Tim Kaulitz, Nils Eilers Es fehlt: Mentaltrainer Andreas Blessing
Hintere Reihe von Links: Trainer Gerd Römer, Physiotherapeutin Claudia Zöller, Nick Fröhlich, Maximilian Mattes, David Knezevic, Simon Rube, Simon Dudium, Isaiah Klein, Nico Gerasia, Yannik Leichs, Videowart Reiner Keller, Betreuer Dieter Tremml
Vordere Reihe von Links: Philipp Eckstein, Leon Rupp, Julian Mühlhäuser, Enrico Nigro, Magnus Riegel, Mike Heim, Tim Kaulitz, Nils Eilers
Es fehlt: Mentaltrainer Andreas Blessing

Die U19 von FRISCH AUF! tritt in der Saison 2019/2020 erneut in der Jugendbundesliga an. Die Mannschaft von Trainer Gerd Römer hat die Saison 2018/2019 als Vizemeister der Jugendbundesliga Süd abgeschlossen und unterlag im Anschluss dem späteren deutschen Meister aus Flensburg im Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft. FRISCH AUF! ist somit seit Bestehen der Jugendbundesliga durchgängig in der höchsten Spielklasse vertreten. Das neu formierte Team von Trainer Gerd Römer kann sich in der neuen Spielzeit somit einmal mehr mit den besten Mannschaften der Altersklasse messen.

Neu ist ab der Saison 2019/2020 der Modus der Jugendbundesliga. Die ersten vier Teams am Ende der Hinrunde qualifizieren sich für den weiteren Kampf um die deutsche Meisterschaft. Die restlichen sechs Mannschaften spielen um den DHB-Pokal weiter. Um die Spieler an den Erwachsenenbereich heranzuführen, sind einige U19-Spieler bereits mit einem Zweifachspielrecht ausgestattet und kommen u.a. bei den FRISCH AUF!-Kooperationsvereinen z.B. beim TV Plochingen in der 3. Liga  zum Einsatz. Im Kampf um die vorderen Plätze der Südstaffel geht es darum, sich gegen die bekannten Konkurrenten durzusetzen. Neben den Rhein-Neckar Löwen, Bittenfeld und Pforzheim hat sich auch die JSG Balingen-Weilstetten nach einjähriger Abstinenz wieder für die Jugendbundesliga qualifiziert.

Auf die Mannschaft um Isaiah Klein, Oskar Neudeck und Magnus Riegel warten somit wieder spannende Herausforderungen, mit dem Ziel, sich einen der begehrten ersten vier Plätze zu sichern.