Deutschland mit erstem Gruppensieg - update

Für das zweite Gruppenspiel im Olympiaturnier hatte die deutsche Mannschaft die früheste Anwurfzeit erwischt. 11.00 Uhr vor Ort bedeutete 4.00 Uhr in der Nacht in der Heimat. Das war nur was für hartgesottene Handball-Fans. Und prompt verschlief das deutsche Team den Start und geriet bis Mitte der ersten Halbzeit mit drei Treffern in Rückstand gegen die quirligen Gauchos. Dann aber kam das Team von Trainer Alfred Gislason besser ins Spiel. FRISCH AUF!-Linksaußen Marcel Schiller hatte dieses Mal auf der Außenbahn den Vortritt erhalten. Noch vor der Pause übernahm Deutschland wieder das Zepter und Marcel Schiller konnte in dieser Phase mit 2 Treffern dazu beitragen, dass es zur Pause 14:13 für den europäischen Favorit hieß.

In der 2. Halbzeit konnten die Südamerikaner noch einmal zum 15:15 ausgleichen, aber spätestens nach dem Treffer zum 17:15 durch Marcel Schiller setzte sich Deutschland kontinuierlich ab. Mitte der zweiten Halbzeit kam Uwe Gensheimer für Marcel Schiller ins Spiel, traf aber prompt bei einem Siebenmeter den argentinischen Keeper am Kopf. Die rote Karte der Schiedsichter war zugleich das Signal für Marcel Schiller für seine Wiedereinwechslung. Nach etwa 50 Spielminuten führte Deutschland mit 6 Treffern und das Spiel war entschieden. Marcel Schiller war am Ende mit 7 Treffern bester deutscher Schütze, zusammen mit Timo Kastening. Das Endergebnis lautete schließlich 33:25.

Norwegen unterlag in der Zwischenzeit den Spaniern mit 27:28, wobei Spanien der Siegtreffer mit einem Siebenmeter in der Schlusssekunde gelang. FRISCH AUF!-Neuzugang Kevin Gulliksen kam nicht zum Spieleinsatz. Norwegen bekommt es nun am Mittwoch früh mit Argentinien zu tun. Deutschland dagegen muss am Mittwoch um 14.30 Uhr MESZ gegen einen weiteren Turnierfavorit ran, denn der kommende Gegner ist Frankreich.