FRISCH AUF! empfängt die Eulen Ludwigshafen

FRISCH AUF! Göppingen empfängt am Sonntag, den 13.10.19 um 16.00 Uhr den Bundesliga-Konkurrenten Eulen Ludwigshafen zum Bundesliga-Heimspiel in der EWS Arena. FRISCH AUF! hatten in dieser Woche gleich zwei Spiele vor der Brust. Am Donnerstag gastierten die Grün-Weißen zu einem Nachholspiel beim HC Erlangen in Nürnberg. Schon drei Tage nach dem dortigen 26:23-Auswärtssieg kommt es dann in der EWS Arena zum nächsten Heimspiel gegen die Eulen Ludwigshafen.

FRISCH AUF! möchte natürlich den positiven Trend, der mit der guten Leistung und dem wichtigen Sieg in Nürnberg manifestiert wurde, fortsetzen. Weitere zwei Punkte würden dem Tabellenbild aus Sicht von FRISCH AUF! guttun. Allerdings ist auch Vorsicht angebracht. Die Gäste spielen häufig sehr geduldig und haben ihre Mittel, favorisierte Gegner mit ihrer Spieltaktik in die Bredouille zu bringen, in den letzten zwei Jahren optimiert. Für FRISCH AUF! spricht, dass gleich mehrere Spieler eindeutig eine Formsteigerung aufweisen. Zuletzt kam im Angriff immer mehr auch die halbrechte Position zum Tragen. Zudem steigert sich das Zusammenspiel von Abwehr und Torwart ebenfalls kontinuierlich. Bei FRISCH AUF! wird weiterhin der Halblinke Ivan Sliskovic wegen seines Muskelfaserrisses fehlen. Ansonsten rechnet Trainer Hartmut Mayerhoffer mit der Mannschaft vom Auswärtsspiel in Nürnberg.

Die Eulen aus Ludwigshafen, deren Stammverein die TSG Friesenheim ist, hat zuletzt zweimal in Folge den Klassenerhalt geschafft. Diese Leistung ist anerkennenswert. Auch in dieser Runde lautet das Ziel der Kurpfälzer wieder Klassenverbleib. Dabei bleiben die Eulen, auch dem kleinsten Etat der Liga geschuldet, ihrem Konzept treu: Die Mannschaft besteht zu großen Teilen aus talentierten Nachwuchsspielern. Mit 23 Jahren im Schnitt coacht Benjamin Matschke das jüngste Team der Liga. Das hat, ihm Gegensatz zu vielen anderen Mannschaften, nichts zu verlieren und spielt munter drauflos. Nur knappe Niederlagen gab es gegen die Titelkandidaten Rhein-Neckar Löwen (23:26) und THW Kiel (27:30). Am vierten Spieltag schlugen die Ludwigshafener den SC DHfK Leipzig überraschend deutlich mit 34:27. Anschließend setzte es Niederlagen: 23:29 in Minden, 19:23 zu Hause gegen Erlangen, 19:29 in Berlin und zuletzt 23:27 gegen den TVB Stuttgart.

Der Kader der Eulen hat sich im Vergleich zur vergangenen Saison nur unwesentlich geändert. Mit Martin Tomowski konnte ein erst 22 Jahre alter Torhüter geholt werden, der bei Metalurg Skopje bereits Champions League Luft geschnuppert hat. Als Ersatz für Spielmacher Alexander Feld (zur HSG Wetzlar) kam der talentierte Mittelmann Dominik Mappes aus Erlangen, wo er wenig Spielzeiten bekam. Zudem haben sich die Eulen die beiden Junioren-Nationalspieler Max Neuhaus (SC Magdeburg) und Jannek Klein (FC Barcelona II) geholt. Darüber hinaus sind Routiniers wie Gunnar Dietrich, Azat Valliulin und Kai Dippe weiterhin wichtige Leistungsträger.

FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer zum bevorstehenden Spiel: „Das Spiel bei HC Erlangen war wichtig für uns, weil wir nach den Heimsiegen gegen Minden und Stuttgart nachlegen wollten. Das hat mit einer guten Leistung sehr gut geklappt. Ich habe den Eindruck, dass wir trotz der englischen Woche physisch gut drauf sind. Mit Ludwigshafen kommt aber eine Mannschaft, die man nicht unterschätzen darf. Vor allem gegen Leipzig, aber auch in anderen Spielen, haben sie gezeigt, dass sie stabil auftreten können.. Die Eulen kämpfen sicherlich 60 Minuten, und genau da müssen wir uns entgegenstellen, um unseren positiven Trend fortzusetzen. “

FRISCH AUF!-Spieler Tim Sörensen: “Am Anfang der Saison hatten wir Probleme mit der Abstimmung. Inzwischen haben wir uns verbessert, vor allem hinsichtlich der technischen Fehler. Jetzt haben wir gut gespielt und das möchten wir in das Spiel am Sonntag mitnehmen.“

FRISCH AUF!-Marketingleiter Peter Kühnle (stellv. Geschäftsführer). „Ich möchte Hartmut Mayerhoffer und der Mannschaft erst einmal ein großes Lob machen. Mit einem Punktestand von 4:10 Punkten zu HC Erlangen zu reisen und dort einen so geschlossenen Auftritt hinzulegen, da gebührt eine Anerkennung. Jetzt möchten wir diesen Schwung mitnehmen. Mit den Fans haben wir ja vor der Saison neue Entwicklungen angestoßen und uns freut, dass die Aktivitäten in der Bernhard-Kempa-Kurve ihre Wirkung nicht verfehlen. Daran möchten wir – zusammen mit guten Leistungen unserer Mannschaft – weiter arbeiten.“

Für das Spiel gegen Die Eulen Ludwigshafen sind bisher 3500 Karten abgesetzt. Sitzplätze sind noch in allen Kategorien im Angebot. Auch Stehplatzkarten sind natürlich noch verfügbar. FRISCH AUF! rechnet auf dieser Basis mit einer Zuschauerzahl von knapp 4000 Zuschauern. Die Tageskasse öffnet – wie die Arena auch - um 14.30 Uhr. Der Bus-Shuttle aus der Oede ist aktiviert und fährt erstmals um 14.45 Uhr vom Parkplatz der Michael-Kirche ab.

FRISCH AUF! – Die Eulen Ludwigshafen
Sonntag, 13.10.2019, 16.00 Uhr
EWS Arena Göppingen.