FRISCH AUF! mit wichtigem Sieg bei HC Erlangen

HC Erlangen - FRISCH AUF! 23:26 (12:14)

FRISCH AUF! musste leider ohne Ivan Sliskovic ins Frankenland reisen, weil sich im Abschlusstraining gezeigt hatte, dass ein Einsatz wegen der Muskelverletzung nicht möglich sein würde. Dafür war Sebastian Heymann wieder einsatzfähig. In der Anfangsphase ging der HC Erlangen stets in Führung, aber FRISCH AUF! konnte immer wieder ausgleichen. Torwart Daniel Rebmann kam gut ins Spiel und seine ersten Paraden nutzten seine Vorderleute zur ersten eigenen Führung, als Nicolai Theilinger an alter Wirkungsstätte zum 3:4 einnetzte (11.). In der Folge legten dann die Grün-Weißen ein oder zwei Treffer vor, die Gastgeber verkürzten aber immer wieder. Das 8:10 warf Josip Peric in der 22. Spielminute, aber anschließend konnte FRISCH AUF! eine eigene Überzahl nicht nutzten und geriet wegen eigener Fehlwürfe danach sogar mit 11:10 in Rückstand. Dann aber parierte Daniel Rebmann mehrfach und Göppingen ging dank Nemanja Zelenovic wieder mit 11:12 in Führung. In die Halbzeit ging es dann mit einem 12:14-Zwischenstand, weil die Defensive dem letzten HCE-Angriff widerstand und Jacob Bagersted den daraus resultierenden Tempogegenstoß mit dem Horn verwandelte.

In der zweiten Halbzeit übernahm FRISCH AUF! von Anfang an das Kommando. Die heute sehr gut disponierten Tim Kneule und Tim Sörensen trafen schnell zur 12:16-Führung. Auf der Grundlage mehrerer Paraden von Daniel Rebmann konnte FRISCH AUF! den Vorsprung sogar auf 5 Treffer ausbauen. Dies hielt bis zum 16:21 in der 45. Spielminute. Dann wirkte sich aber die Kampfkraft der Franken aus und der HCE konnte - auch in Überzahl - Fehler der Gäste ausnutzen. Sie verkürzten bis auf 19:21, ehe Kresimir Kozina zum 19:22 traf (53.). Das Ergebnis schwankte minutenlang zwischen einer Drei- und Zwei-Toreführung von FRISCH AUF!. Im Angriff agierte vor allem Nemanja Zelenovic druckvoll und treffsicher. Hinten war Daniel Rebmann eine Bank. Als Tim Sörensen knapp zwei Minuten vor Schluss zum 21:25 traf, war das Spiel entschieden. Der HCE erzwang mit Manndeckung noch eine Ergebnisverbesserung, aber erneut Rechtsaußen Tim Sörensen erzielte kurz vor Schluss den Endstand-Treffer zum absolut verdienten 23:26-Auswärtssieg.Daran gilt es nun, beim Heimspiel gegen Die Eulen Ludwigshafen am kommenden Sonntag um 16.00 Uhr sofort anzuknüpfen.

Hartmut Mayerhoffer: "Ich bin sehr zufrieden, weil unsere Mannschaft stark aufgetreten ist. Basis war unsere gute Abwehr und ein starker Torwart Daniel Rebmann dahinter. Wir haben im Angriff unser Konzept konsequent umgesetzt. Die Entscheidung wäre früher möglich gewesen, aber am Ende haben wir sicher und verdient gewonnen."

HCE: Lichtlein, Katsigiannis; Sellin 7/4, Haaß 2, Kellner, Firnhaber 3, Ivic, Büdel 2, Bissel 1, Murawski, Schäffer 1, Metzner 6, Link, Minel 1, von Gruchalla.

FRISCH AUF!: Rebmann (1.-60.), Kastelic (bei einem 7m); Theilinger 2, Kneule 3, Heymann 1, Bagersted 1, Peric 3, Sörensen 4, Schiller 6/2, Rentschler, Predragovic (ne.), Hermann, Zelenovic 5, Kozina 1.

Strafen: 3/4

Zuschauer: 3312

Schiedsrichter: Grobe / Kinzel