Spielberichte aus dem FRISCH AUF!-Nachwuchscenter

FRISCH AUF!-U17 qualifiziert sich für Baden-Württemberg-Oberliga

Die U17 von FRISCH AUF! Göppingen hat sich mit einer starken Leistung am vergangenen Wochenende beim entscheidenden Qualifikationsturnier sicher für die Baden-Württemberg-Oberliga qualifiziert. Der Mannschaft von Trainer Tobias Hafner gelang dabei bereits nach zwei Siegen am ersten Turniertag vorzeitig die Qualifikation für die höchste Spielklasse des Altersbereichs. Da die U19 bereits wieder für die Jugendbundesliga qualifiziert ist und die U15 die Qualifikation für die Württemberg-Oberliga ebenfalls souverän gemeistert hat, treten in der kommenden Saison erneut alle FRISCH AUF!-NC-Mannschaften in den jeweils höchsten Spielklassen an.

Die Anspannung vor dem wichtigen Qualifikationsturnier war der Mannschaft und dem Trainerteam anzumerken. FRISCH AUF! eröffnete das Turnier gegen TuS Schutterwald. Die Anfangsviertelstunde verlief zunächst ausgeglichen. Fabian Lucas traf für die Grün-Weißen zum 5:5, ehe Urs Weber und Tobias Bauch für die erste Zwei-Tore-Führung für FRISCH AUF! sorgten (7:5). Bis zur Pause hielt FRISCH AUF! die 8:7-Führung fest, die jedoch deutlich höher hätte ausfallen müssen. FRISCH AUF! war die spielerisch überlegene Mannschaft und erspielte sich sehr gute Wurfchancen, scheiterte jedoch zu häufig freistehend. In der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer zunächst das gleiche Bild. Schutterwald konnte nach 33 Minuten zum 11:11 ausgleichen und hielt das Spiel damit offen. FRISCH AUF! ließ in dieser Phase erneut gute Wurfmöglichkeiten ungenutzt, behielt aber dennoch kühlen Kopf. Der Mittelblock der FRISCH AUF!-Defensive um David Schröder und Tobias Bauch leistete hervorragende Arbeit und ließ kaum gefährliche Aktionen zu. Zudem steigerte sich Torwart Joel Klimas in der zweiten Hälfte deutlich. Fabian Lucas, Tobias Bauch und Nico Bacani sorgten in der Schlussphase für die 14:11-Führung, die FRISCH AUF! durch einen erneuten 3:0-Lauf durch Tore von David Schröder, Nico Bacani und Urs Weber zum 17:12-Endstand ausbauen konnte. Die Erleichterung nach dem ersten Sieg war den Jungs deutlich anzumerken.

Da im Anschluss an diese Begegnung die Mannschaft der SG BBM Bietigheim beide Spiele (gegen Pforzheim und Schutterwald) gewann, ergab sich für FRISCH AUF! bereits am ersten Tag die Möglichkeit mit einem Sieg gegen Pforzheim die Qualifikation zu meistern. FRISCH AUF! ging durch Treffer von David Schröder und Nico Bacani gegen die körperlich sehr robuste Mannschaft der TGS Pforzheim schnell mit 2:0 in Führung und konnte diese Zwei-Tore-Führung bis zum Pausenstand von 13:11 verteidigen. Die Grün-Weißen kamen immer wieder über den stark spielenden Nico Bacani über die rechte Angriffsseite zum Erfolg. Der Linkshänder war es auch, der kurz nach der Pause die erste Vier-Tore-Führung (15:11) markierte. Die Pforzheimer hielten nochmal dagegen und kamen vor allem durch Tore aus dem Rückraum nochmal auf zwei Treffer heran, doch mehr ließ die erneut gute FRISCH AUF!-Abwehr um Tobias Bauch und David Schröder nicht zu. Auch Torwart Devin Immer steuerte einige Paraden bei, ebenso wie in der Schlussphase Joel Klimas. FRISCH AUF! setzte sich kontinuierlich ab und nach dem 24:18 durch Tobias Bauch knapp zwei Minuten vor dem Ende brandete sowohl auf dem Feld als auch auf der Bank der Grün-Weißen Jubel über die geschaffte Qualifikation auf. Am Ende hieß es 24:20 und die Freude über den Erfolg und eine herausragende Teamleistung war riesig. FRISCH AUF!-Trainer Tobias Hafner sprach anschließend von einer starken geschlossenen Mannschaftsleistung und hob die tolle Entwicklung in den letzten Wochen hervor. Insbesondere im Bereich Teamgeist und mannschaftliche Geschlossenheit hat die Mannschaft in kurzer Zeit eine große Entwicklung genommen.

Am Sonntag stand dann noch das für die Qualifikation bedeutungslose Spiel gegen die SG BBM Bietigheim an. Tobias Hafner gab hier vor allem den Spielern viel Einsatzzeit, die am Vortag weniger gespielt hatten. Auch hier zeigten alle Spieler eine ansprechende Leistung, Fabian Lucas und Felix Eisele waren am Ende mit jeweils fünf Treffern die erfolgreichsten FRISCH AUF!-Werfer. Tobias Hafner nutzte das Spiel, um u.a. auch eine offensive Abwehrvariante zu testen. In einem engen Spiel auf Augenhöhe hatten die Bietigheimer am Ende beim 23:21-Sieg das bessere Ende für sich. An der Freude über das gelungene Wochenende änderte dies jedoch nichts.     

FRISCH AUF! gegen Schutterwald: Klimas, Immer, Lucas (3/1), Klein, Davidovski, Dragicevic (1), Schröder (3), Heil, Bauch (2), Bacani (4), Eisele, Yerlikaya, Weber (4), Demsky

FRISCH AUF! gegen Pforzheim: Klimas, Immer, Lucas, Klein (5/2), Davidovski, Dragicevic (4), Schröder (3), Heil, Bauch (1), Bacani (8), Eisele (1), Yerlikaya (2), Demsky

FRISCH AUF! gegen Pforzheim: Klimas, Immer, Lucas (5/1), Klein (3/2), Davidovski, Dragicevic, Schröder (2), Heil, Bauch, Bacani (3), Eisele (5), Yerlikaya (2), Demsky (1)