Karriere zum Anpacken – bei RAMPF

Was haben Produktionsmaschinen im hochdynamischen Maschinenbau, in der Elektronik-, Halbleiter-, Laser-, Medizin-, Solar- und Verpackungsindustrie gemeinsam?

Sie müssen extrem schnell und extrem präzise produzieren.

Und: Sie stehen oftmals auf einem soliden Grundgestell aus alternativen Werkstoffen wie Mineralguss, Ultrahochleistungsbeton oder Hartgestein aus dem Hause RAMPF Machine Systems.

Das Unternehmen mit Sitz in Wangen (bei Göppingen) sowie Produktionsstandorten in China und den USA ist ein Full-Service-Provider: Entwicklung, Gestaltung, Berechnung, Konstruktion und Fertigung der hochkomplexen Maschinengestelle und Maschinenkomponenten – all das erledigt RAMPF für seine Kunden.

Dementsprechend vielfältig sind auch die Berufsbilder: Konstrukteur, Arbeitsvorbereiter, Sachbearbeiter in den Bereichen Einkauf & Vertrieb, Mechaniker, Oberflächenbearbeiter, Qualitätstechniker, Logistiker, Instandhalter und Lagerfachkraft.

„Ob in der Produktion, Entwicklung oder im kaufmännischen Bereich: Bei uns kann jeder seine Fähigkeiten, sein Wissen und seine Talente gewinnbringend einsetzen und zielgerichtet erweitern“, so Thomas Altmann, Geschäftsführer von RAMPF Machine Systems.

Top ausgestattete Arbeitsplätze, vielfältige Weiterbildungsangebote und eine persönliche Betriebsatmosphäre gehören zum Selbstverständnis des mittelständischen Familienunternehmens.

Darüber hinaus werden zahlreiche Zusatzleistungen wie ein umfassendes betriebliches Gesundheitsmanagement, betriebliche Altersvorsorge, Pflege der Arbeitskleidung sowie kostenfreie Getränke und kostenfreies Obst angeboten. „Wir möchten, dass sich unsere Mitarbeiter bei ihrer Arbeit wohlfühlen und langfristig bei uns bleiben“, betont HR-Direktorin Visnja Rauch.

RAMPF Machine Systems ist ein Tochterunternehmen der internationalen RAMPF-Gruppe, die Anfang der 1980er in Grafenberg (bei Metzingen) gegründet wurde und weltweit über 880 Mitarbeiter beschäftigt.