NC: U15 hält mit einzigem Auswärtssieg die Fahne hoch

Es war kein sonderlich erfolgreicher Sonntag für das Nachwuchscenter von FRISCH AUF! Göppingen. Bei vier Auswärtsspielen gab es nur einen Sieg des U15-Teams, ansonsten blieben die Überraschungen aus. U17 und U19 haben sich aber bei der SG Kronau/Östringen teuer verkauft und auch die U23-Mannschaft konnte auch ihr Spiel in Remshalden mit einer Nottruppe lange offen halten.

U23, Württembergliga Nord:
SV Remshalden – FRISCH AUF! Göppingen 34:27 (18:14)

Bereits unter der Woche gab es für Trainer Marcus Graf die nächste Hiobsbotschaft, nun hatte sich auch noch Dominik Šoš verletzt. Nach dem Ausfall des Leistungsträgers standen für das Spiel in Remshalden nur noch vier Feldspieler aus dem Stammkader zur Verfügung. Nun war also improvisieren angesagt und letztlich gelang es Graf immerhin mit sieben Feldspielern und zwei Torhütern anzutreten.

Zum einen sprang Florian Wild aus der zweiten A-Jugendmannschaft ein, zum anderen wurde Johannes Gottschling vom Jugend-Bundesligaspiel in Kronau von Torwarttrainer Simon Graf direkt nach Remshalden chauffiert. Da zudem die drei Torhüter vollzählig waren, wurde aus Sebastian Dunz kurzerhand ein Linksaußen.

Gottschling übernahm nun auf der ungewohnten Mittelposition die Regie, Dunz erzielte am Ende drei Treffer und Wild konnte bei nun sieben Feldspielern immerhin für ein wenig Entlastung bei allen Akteuren sorgen. Die Mannschaft schien gestärkt aus dieser kniffligen Situation hervorzugehen, auch wenn sie vom Start weg zurück lag.

„Die Einstellung und die Moral der gesamten Mannschaft war hervorragend“, lobte Marcus Graf seine Mannschaft, „da wurde gekämpft und Leidenschaft gezeigt.“ Somit konnte der SV Remshalden seine Gäste nie wirklich abschütteln und beim 25:27 im zweiten Durchgang waren die Göppinger fast auf Augenhöhe. Mit fünf parierten freien Bällen kaufte dann aber SV-Torhüter Steffen Lehle den Gästen den Schneid ab.

Am Ende fiel die Niederlage beim 27:34 etwas zu hoch aus, dennoch konnte Trainer Marcus Graf ein positives Fazit ziehen. „Die Einstellung hat mir sehr gut gefallen und dass wir das Spiel so lange eng halten konnten, hat auch dem Team gut getan“, so Graf. Bereits am nächsten Samstag kommt mit den SF Schwaikheim ein Team aus dem gesicherten Mittelfeld nach Göppingen. Zwei Punkte und das damit verbundene Erfolgserlebnis könnten Luft und Kraft im Abstiegskampf geben.

Robin Eberle, Gregor Klimont;
Raphael Fölker 8, Petrus Sezkir 6/6, Marius Roming 5, Sebastian Dunz 3, Johannes Gottschling 2, Max Günther 2, Florian Wild 1

Nächstes Spiel:
Samstag, 16.03.2013, 15:00 Uhr, EWS Arena Göppingen
FRISCH AUF! Göppingen – SF Schwaikheim

 

U19, Jugend-Bundesliga Süd:
SG Kronau/Östringen – FRISCH AUF! Göppingen 32:26 (9:12)

Es scheint ein typisches FRISCH AUF!-Ergebnis zu werden. Hatten die Profis ihre letzten beiden Bundesligaspieler mit diesem Ergebnis noch gewonnen, so stand es für das Team in der Jugend-Bundesliga am Ende 26:32. Mit der Niederlage bei der SG Kronau/Östringen ist die U19-Mannschaft an den letzten vier Spieltagen auf Schützenhilfe angewiesen, wenn über den zweiten Platz noch das Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft erreicht werden soll.

Dabei kam die Mannschaft gut in die Partie und konnte die verletzungsbedingten Ausfälle von Robin Brandner, Felix Kohnle und Kim Schmid gut kompensieren. Michael Kartmann und Marco Weidtmann teilten sich die Aufgabe als Spielmacher und so gelang es vor allem die Halbspieler Nicola Stabel und Jona Schoch hervorragend in Szene zu setzen. Trainer Gerd Römer wechselte zudem früh auf den Außenpositionen um die Belastung der Spieler des engen Kaders möglichst konstant zu halten.

Während sich Stabel und Schoch bis zur Pause torgefährlich in Szene setzen konnten, hatte ein dritter Akteur maßgeblichen Anteil an der 12:9-Pausenführung. Torhüter Daniel Rebmann war nicht zu bremsen und münzte seine zahlreichen Paraden in schnelle Gegenstöße ein, von denen unter anderem Vincent Hummel profitieren konnte. Mehr als zehn Paraden gelangen Rebmann bis zur Pause, allein zwei Mal Strafwürfe nahm er den Gastgebern ab.

Nach der Pause kam dann allerdings schnell ein Bruch ins Spiel. Das Team der SG Kronau/Östringen leistete sich nun weniger technische Fehler, den Göppingern fehlten die daraus resultierenden Ballgewinne der ersten Halbzeit. Zudem zeigte Rebmann zwar weiterhin eine solide Leistung, eine weitere Halbzeit mit Weltklasseleistung konnte er aber nicht abrufen.

Größere Probleme erwirkten die Hausherren aber durch ihre offensive Deckung. Schoch und Stabel wurden erfolgreich aus dem Spiel gekommen, dem Team von FRISCH AUF! Göppingen fehlten nun die Tore aus dem Rückraum. Durch die Verletzungen der drei Rückraumspieler fehlten genau hier die Alternativen. Zudem konnte Schoch nach seiner zweiten Zeitstrafe noch vor der Pause im zweiten Durchgang nicht mehr im Abwehrzentrum eingesetzt werden.

Nachdem die SG Kronau/Östringen die Führung übernommen hatte, gelang es den Gästen aus Göppingen nicht mehr eine weitere Wende zu verpassen. Am Ende stand es 26:32 (12:9), wodurch das Team auf Platz 3 abrutscht. Die SG Kronau/Östringen muss noch nach Balingen zum Tabellenführer, bei entsprechender Schützenhilfe kann Göppingen noch den zweiten Platz der Südstaffel erreichen.

Daniel Rebmann (1.-60.), Arnhold (ne), Pietsch (ne);
Jona Schoch 7, Nicola Stabel 7, Vincent Hummel 4, Chris Zöller 4/2, Marco Weidtmann 1, Michel Kartmann 1, Tim Kühn 1, Johannes Gottschling 1, Lukas Waldenmaier, Jonas Waldenmaier (ne), Tobias Gehrke

Nächstes Spiel:
Sonntag, 24.03.2013, 17:00 Uhr, EWS Arena, Göppingen
FRISCH AUF! Göppingen – SG Köndringen/Teningen

 

U17, Baden-Württemberg-Oberliga:
SG Kronau/Östringen – FRISCH AUF! Göppingen 38:31 (20:14)

Unmittelbar nach dem U19-Team galt es für die jüngeren Kollegen ebenfalls bei der SG Kronau/Östringen anzutreten. Beiden Teams war es in der Hinrunde gelungen dem Nachwuchs der Rhein-Neckar Löwen die jeweils erste Saisonniederlage in der heimischen EWS Arena zuzufügen.

Von Beginn an dominierten allerdings die Gastgeber die Partie. Die SG Kronau/Östringen hatte nicht nur besser ins Spiel gefunden, sie konnten auch die körperliche Überlegenheit besser ausspielen und zeigten in der Abwehr die nötige Aggressivität. Den Göppingern dagegen gelang es nicht das quirlige, dynamische Spiel aus der Hinrunde aufs Parkett zu zaubern und ließen sich zu schnell einschüchtern.

Trainer Pascal Morgant hatte das Problem, dass Spielmacher Tobias Gehrke krankheitsbedingt nur punktuell eingesetzt werden konnte. Zwar löste Jannis Savvaidis seine Aufgabe auf der Spielmacherposition sehr gut, seine Mitspieler riskierten bis zum 14:20 zur Pause aber noch zu selten den direkten Zweikampf mit dem Gegner.

Im zweiten Durchgang dauerte es zu lange, bis die Pausenbesprechung umgesetzt wurde. Beim 23:35 lagen die Göppinger bereits zwölf Tore zurück, als die Spieler sich in den Zweikampf stürzten und auch in der Abwehr aufmerksamer agierten. Die erspielten Bälle und die resultierenden Gegenstöße wurden dann in den letzten zehn Minuten genutzt um das Ergebnis auf 31:38 zu korrigieren.

Yanik Braun, Christoph Buchele (ne);
Jannis Savvaidis 9/3, Jonas Waldenmaier 4, Jonas Leinß 4, Moritz Lächler 3, Jan-Niclas Vogl 3, Felix Däumling 3, Valerian Weiß 3, Manuel Haas 1/1, Marc Godon 1, Tobias Gehrke, Frank Mais, Dominik Werbitzky

Nächstes Spiel:
Sonntag, 24.03.2013, 15:00 Uhr, EWS Arena Göppingen
FRISCH AUF! Göppingen – TV Bittenfeld

 

U15, Bezirksliga Stauferland:
HSG Oberkochen/Königsbronn – FRISCH AUF! Göppingen 26:29 (12:13)

Den einzigen Sieg im Nachwuchscenter gelang am Sonntag dem U15-Team. Aufgrund mehrerer angeschlagener Spieler gab Trainer Gerold Gottschling eine andere Marschrichtung vor. Anstatt ein Tempospiel aufzuziehen ging man ruhig in den Positionsangriff und versuchte besser mit den Kräften zu haushalten. Mit Joshua Weiß auf der Spielmacherposition ging das Konzept auf und es gelang ein sicherer Sieg. Nun kommt es am nächsten Samstag zum Spitzenspiel gegen den TSV Heiningen.

Adrian Hagmann, Maximilian Gründert;
Louis Unseld 8/1, Janis Brinz 8/2, Joshua Weiß 6, Nico Felic 3, Tassilo Neudeck 3, Fabian Groß 1, Sven Frohberger, Daniel Vollmer

Nächstes Spiel:
Mittwoch, 27.02.2013, 18:00 Uhr, EWS Arena, Göppingen
FRISCH AUF! Göppingen – TV Steinheim/A.