Wochenendzusammenfassung Nachwuchscenter

Bis nach Schutterwald ging es für das U17-Team am Sonntag in der Baden-Württemberg-Oberliga. Mit 39:35 (20:15) wurde die Partie gegen den spielstarken Gastgeber gewonnen. Das Team behält damit den Anschluss an das obere Tabellendrittel. Im Topspiel gegen den direkten Verfolger konnte sich das U15-Team am Samstag gegen die HSG Oberkochen/Königsbronn mit 34:31 durchsetzen.

U17, Baden-Württemberg-Oberliga:
TuS Schutterwald – FRISCH AUF! Göppingen 35:39 (15:20)

Die Anspannung war dem Team bereits auf der Fahrt in den Schwarzwald anzumerken. Nach der guten, sportlichen, aber am Ende punktlosen Leistung gegen Pforzheim am vergangenen Sonntag sollten im letzten Spiel des Jahres unbedingt Punkte eingefahren werden. Für die optimale Vorbereitung reiste die Mannschaft im Reisebus von vip-shuttle.com nach Schutterwald und auf der Hinfahrt warnte Trainer Pascal Morgant das Team nochmals vor dem spielstarken Gastgeber.

Das Lob für den Gegner war nicht unberechtigt, über die gesamten 50 Minuten machte der TuS im Angriff Druck und wusste zwischen verschiedenen Angriffssystemen zu variieren. Doch das Team von FRISCH AUF! Göppingen war vorbereitet, überraschte zunächst mit einer 4:2-Abwehr und schaffte es im weiteren Verlauf auch eine doppelte Manndeckung des Gegners gegen die eigenen Halbspieler zum eigenen Vorteil umzumünzen.

Nur bis zum 5:5 blieb die Partie ausgeglichen, danach konnte Göppingen als spielbestimmende Mannschaft sich bis zur Pause auf 15:10 absetzen. Aus dem Rückraum wurde der nötige Druck aufgebaut, der Kreis konnte bedient werden und eigene Ballgewinne in der Abwehr wurden mit guter Erfolgsquote als Gegenstöße mit Torerfolg verwertet. Selbst die doppelte Manndeckung gegen Jonas Leinß und Valerian Weiß auf den Halbpositionen wurde von den restlichen Akteuren clever gelöst.

Trotzdem setzte Schutterwald auch nach der Pause zunächst auf diese Abwehrformation. Der TuS-Trainer musste dann allerdings umstellen, als das FAG-Team zu oft in Folge die Lücken schaffen und einnetzen konnten. Zwar konnte Schutterwald den Rückstand nochmals verkürzen, die Göppinger aber nicht mehr gefährden.

Einen Schreckmoment gab es in der 38. Minute, als Torhüter Yanik Braun nach einem Kopftreffer ausgewechselt werden musste. Für ihn kam Christoph Buchele, der zusammen mit der Abwehr den Gegner in Schach hielt. Am Schluss stand ein verdienter 39:35-Auswärtssieg zu Buche. Auf der Rückfahrt konnte Yanik Braun mit geschwollenem Auge zusammen mit seinen Mannschaftskameraden den Sieg feiern.

Yanik Braun (1.- 38.), Christoph Buchele (38.-50.);
Tobias Gehrke 11/2, Jannis Savvaidis 8, Moritz Lächler 5, Dominik Werbitzky 4, Jonas Leinß 3, Manuel Haas 3, Valerian Weiß 3, Felix Däumling 2, Frank Meis

Nächstes Spiel:
Sonntag, 13.01.2013, 15:00 Uhr, Egelsee-Sporthalle 1, Neuhausen/Filder

TSV Neuhausen/Filder – U17 FRISCH AUF! Göppingen
U15, Bezirksliga Stauferland:
FRISCH AUF! Göppingen – HSG Oberkochen/Königsbronn 34:31 (17:21)

Bereits am Samstag ging es für das U15-Team gegen den direkten Verfolger von der HSG Oberkochen/Königsbronn. Es wurde das erwartet schwere Spiel, das vom ganzen Team inklusive Trainer Gerold Gottschling alles abverlangte. Bis zur Pause stand die Abwehr noch nicht wie gewünscht, zudem konnte der Torhüter die Fehler seiner Vorderleute nicht ausgleiche. So wurden in den ersten 25 Minuten insgesamt 21 Gegentreffer kassiert, so dass trotz einer guten Angriffsleistung es mit einem Rückstand in die Pause ging.

In der Kabinenansprache wurde das Team nochmals wachgerüttelt, der Erfolg sollte über eine bessere Abwehrleistung erkämpft werden. Nach einer 3:2:1-Abwehr im ersten Durchgang startete man nun mit einer defensiven 5:1-Abwehr und fand gleich besser ins Spiel. Zudem half ein Torhüterwechsel um sich ins Spiel zurückzukämpfen und in Führung zu gehen. Die Manndeckung nahmen die Gäste aber nicht klaglos hin, wechselten ihre Angriffsformation, so dass auch das FAG-Team immer wieder die Abwehr umstellen musste.

Es gelang aber nicht nur den Rückstand zu verkürzen sondern auch die Führung zu übernehmen und bis zum Schluss zu verteidigen. Lediglich zehn Gegentreffer im zweiten Durchgang sprechen für eine deutliche Steigerung der Defensive, zudem erwischte Jannis Brinz mit 19/6 Treffern einen Sahnetag. Am Ende stand es 34:31 für das Göppinger Team, das auch den Zuschauern einiges bieten konnte.

Nächstes Spiel:
Sonntag, 13.01.2013, 11:45 Uhr, EWS Arena
FRISCH AUF! Göppingen – SG Kuchen-Gingen