FRISCH AUF! verpflichtet Nikola Marinovic

Handball-Bundesligist FRISCH AUF! Göppingen und Torwart Nikola Marinovic haben einen Zwei-Jahresvertrag für die Spielzeiten 2013/14 und 2014/15 unterzeichnet. Der österreichische Nationaltorwart ist derzeit einer der Leistungsträger beim Ligakonkurrent HSG Wetzlar und wird im kommenden Sommer von dort unter den Hohenstaufen wechseln. Zuvor spielte er in Balingen, in Bregenz, bei West Wien und in Cetinje. Seine Karriere begann er in seiner Heimatstadt bei Roter Stern Belgrad. Zu seinen größten Erfolgen gehören gleich mehrere jugoslawische und österreichische Meistertitel und Pokalsiege.

Nikola Marinovic ist verheiratet, Vater einer Tochter und seit 2004 österreichischer Staatsbürger. Inzwischen hat er über 100 Länderspiele für das Nachbarland absolviert. Bei den Ligakonkurrenten Balingen und Wetzlar hat er auch in der Handball-Bundesliga durch konstant gute Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. Von 2009 bis 2011 hütete er das Tor des württembergischen Ligakonkurrenten HBW Balingen/W. Im Sommer 2011 wechselte er ins Hessische und entwickelte sich auch bei der HSG Wetzlar zum Stammkeeper. In den Statistiken der DKB Handball-Bundesliga liegt er unter den besten Torhütern der aktuellen Saison. Nikola Marinovic hat mit seinen 1,98 m Gardemaß und wird das FRISCH AUF!-Team mit seiner Erfahrung und seinen Stärken, die er bei der diesjährigen Heimniederlage von FRISCH AUF! gegen Wetzlar eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat, sicherlich verstärken.

Nikola Marinovic hatte auch von seinem bisherigen Verein ein Angebot zur Verlängerung des Vertrages. FRISCH AUF! Göppingen ist für ihn eine tolle Marke in der Handball-Bundesliga und aufgrund der Nähe zum Wohnort seiner Schwiegereltern stellt FRISCH AUF! Göppingen für ihn und seine Familie eine ideale Konstellation dar. FRISCH AUF!-Geschäftsführer Gerd Hofele zur Verpflichtung: „Wir waren mit mehreren guten Torhütern im Gespräch. Neben den konstant guten Leistungen in der laufenden Saison haben uns auch die charakterliche Eigenschaften von Nikola Marinovic überzeugt, so dass sich unser Trainer Velimir Petkovic am Ende für die Verpflichtung von Nikola Marinovic entschieden hat.“