Heymann und Schiller bereit für die EM

Die beiden FRISCH AUF!-Nationalspieler Sebastian Heymann und Marcel Schiller haben sich auch im zweiten Vorbereitungsspiel der deutschen Handball-Nationalmannschaft mit guten Leistungen ausgezeichnet und gehen mit viel Selbstvertrauen aus den beiden Länderspielen hervor. Nach dem 30:26-Sieg gegen die Schweiz gab es auch im zweiten Testspiel gegen Olympiasieger Frankreich in Wetzlar einen knappen 35:34 (14:18)-Sieg. Beide FRISCH AUF!-Spieler kamen dabei zum Einsatz und gehörten zu den deutschen Torschützen.

Das Spiel in Wetzlar wurde über weite Phasen vom Favorit Frankreich dominiert. Die französische Handball-Nationalmannschaft ist zwar inzwischen auch in einem personellen Umbruch, zeigte sich aber zunächst als das besser eingespielte Team. Dies führte dazu, dass Frankreich bis Mitte der zweiten Halbzeit vorne lag. Beide Teams wechselten viel, um allen Spielern Einsatzzeiten zu verschaffen. Dies führte bei den Franzosen zu einem Bruch im Spiel, der aber auch von einer nicht nachlassenden deutschen Mannschaft erwirkt wurde. Beim 27:26 war die erste deutsche Führung herausgespielt. Bis zum Ende blieb es eng, weil auch die Franzosen im letzten Test nicht als Verlierer vom Feld gehen wollten. Mit der Schlusssirene traf aber Spielmacher Luca Witzke mit einem Schlagwurf zum glücklichen Sieg. Bester deutscher Akteur war Kai Häfner mit 8 Treffern.

Die deutsche Mannschaft hatte sich im Vergleich zum Schweiz-Spiel deutlich gesteigert. Ihr unterlaufen aber noch zu viele einfache technische Fehler. Trotzdem erscheint sie für das EM-Turnier gewappnet. Vor allem in der Breite ist der Kader gut besetzt. Die FRISCH AUF!-Nationalspieler haben in den beiden Länderspielen mit guten Leistungen aufgewartet. Marcel Schiller traf gegen Frankreich fünf Mal. Und Sebastian Heymann, der gegen die Franzosen drei Treffer erzielte, ist auch in der Abwehr ein wichtiger Baustein. Beide Spieler dürfen der endgültigen Nominierung des EM-Kaders und dem Turnierauftakt optimistisch entgegenschauen.