Frisch Auf Göppingen nimmt Abschied von Max Müller

Mit Max Müller ist einer der ganz großen Frisch Auf-Spieler und Kapitän unserer Meistermannschaft von 1972 von uns gegangen.

Der am 7. Mai 1945 geborene Max Müller kam über seinen Heimatverein SV Niederbühl zu Frisch Auf Göppingen und war an den beiden letzten Deutschen Meisterschaften 1970 und 1972 entscheidend beteiligt. Max Müller, als spiel- und abwehrstarker Rechtshänder und Peter Bucher, als Linkshänder waren in Handballkreisen bekannt als „Max und Moritz“ und sie waren Mitgaranten für viele Frisch Auf-Siege!

Für die deutsche Nationalmannschaft war Max Müller in 51 Länderspielen im Einsatz und warf dabei 110 Tore. Sein größter Erfolg als Nationalspieler war der fünfte Platz bei der Weltmeisterschaft 1970 in Frankreich.

1973 verließ Max Müller Frisch Auf Göppingen und schloss sich dem TSV Rintheim an. In Niederbühl und ganz zum Schluss in Sandweier ließ er seine Laufbahn ausklingen. In den vergangenen Jahren standen für den pensionierten Kriminal-Hauptkommissar Angeln und Reisen im Vordergrund.

Max Müller ist am 13. Dezember 2021 im Alter von 76 Jahren nach kurzer Krankheit überraschend in einer Karlsruher Klinik verstorben. Max Müller wird bei Frisch Auf Göppingen unvergessen bleiben und wir werden ihm ein ehrendes und dankbares Andenken bewahren.

Thomas Lander
Präsident
TPSG Frisch Auf Göppingen

im Namen des Präsidiums, des Vereinsrats, der Abteilungsleiter und aller Mitglieder der Turn- und Polizeisportgemeinschaft Frisch Auf Göppingen e.V.