Heymann und Schiller mit gutem Länderspieleinsatz

Beim abschließenden Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Estland in Stuttgart bekam heute Rune Dahmke vom THW Kiel die Einsatzchance auf Linksaußen, so dass Marcel Schiller zunächst auf der Bank Platz nahm. Und auch Sebastian Heymann gehörte dieses Mal nicht zur Startformation. Für die Siebenmeter blieb die Verantwortung aber doch in den Händen von Marcel Schiller, der in seinem 20. Länderspiel schon in der 4. Spielminute das erste Mal vom Strich erfolgreich war. In der zweiten Halbzeit kam dann auch Sebastian Heymann in Abwehr und Angriff zum Einsatz. Er spielte mit großem Einsatz und legte im Vergleich zum Spiel in Bosnien eine deutliche Steigerung hin. Er trug zwei Treffer zum 35:20-Sieg gegen Estland bei. Marcel Schiller verwandelte 6 seiner 7 Siebenmeter und hat damit eine weitere Empfehlung für die Olympischen Spiele eingereicht. Das zweite EM-Ticket sicherte sich Österreich durch einen Heimsieg gegen Bosnien/H..

Am vergangenen Donnerstag war auch FRISCH AUF!-Linkshänder Nemanja Zelenovic für die serbische Nationalmannschaft im Einsatz. Serbien hatte nur noch ein Spiel vor der Brust. Serbien war aufgrund sehr guter Vorergebnisse bereits für die EM qualifiziert und sicherte sich mit einem 27:25 den souveränen Gruppensieg in Gruppe 1, aus der auch noch Frankreich zur EM fährt. Nemanja Zelenovic kam zwar zum Einsatz, blieb aber ohne eigenen Torerfolg.

Am selben Tag unterlag Island in Litauen mit 29:27 und erneut schaffte es Gunnar Steinn Jonsson nicht in die Torschützenliste. Etwas besser lief es für Urh Kastelic, der eine knappe Halbzeit lang zum Einsatz kam, aber mit seinen Paraden auch nicht verhindern konnte, dass Slowenien mit 27:26 in Polen unterlag.

Zum Abschluss der Gruppenphase gewann Slowenien dann am Sonntag souverän mit 39:24 gegen die Türkei und sicherte sich damit den Gruppensieg. Urh Kastelic bot eine gute Leistung und zeigte 8 Paraden. Und auch Island gewann sein Heimspiel mit 39:29 gegen Israel. Gunnar Steinn Jonsson kam nicht zum Zug. Beide Nationen sind damit für die EM qualifiziert.