Marcel Schiller mit torreichem Länderspieleinsatz

Sebastian Heymann und Marcel Schiller standen beim EM-Qualifikationspiei in Bosnien/Herzegowina in der Startformation der deutschen Handball-Nationalmannschaft. An schnellen ersten Treffern war FRISCH AUF!-Linksaußen Marcel Schiller beteiligt. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel bis zum 7:7. Anschließend traf Marcel Schiller per Tempogegenstoß zum 7:9 und ließ bis zum 8:11 weitere Treffer gegen Flensburgs Torwart Buric folgen. Sebastian Heymann wartete mit schönen Anspielen und einem Treffer auf, leistete sich aber auch Fehlwürfe. Bosnien kam wieder auf und ging dann mit 13:12 in Führung, aber zwei schnelle Treffer von Marcel Schiller führten zum 13:14. In die Halbzeit ging es mit 15:15. Allein 7 Treffer gingen bis dahin auf das Konto der Göppinger Außenspielers.

In der zweiten Halbzeit blieb es eng bis zur 45. Spielminute. Dann erarbeitete sich Deutschland eine 21:23-Führung. Sebastian Heymann kam jetzt verstärkt nur in der Abwehr zum Einsatz. Marcel Schiller baute seine Trefferbilanz kontinuierlich aus. Bosnien kam noch einmal heran, die deutsche Auswahl gewann aber 24:26. Marcel Schiller trug am Ende 10 Treffer zum Auswärtssieg bei.

Bester bosnischer Nationalspieler war Josip Peric, der auch schon das FRISCH AUF!-Trikot trug. Er warf insgesamt 6 Treffer.

Bereits heute Abend geht es für das deutsche Team per Charterflug nach Deutschland zurück. Am Sonntag steht das nächste Spiel gegen Estland auf dem Programm (Stuttgart, 18.00 Uhr, live auf Sport1)