FRISCH AUF!-EM-Tagebuch #1

In loser Reihenfolge berichtet FRISCH AUF! ab heute über die Geschehnisse bei der Handball-Europameisterschaft, die seit gestern in Österreich, Norwegen und Schweden stattfindet. Die deutsche Nationalmannschaft ist mit einem erwarteten Sieg gegen den EM-Neuling Niederlande in das Turnier der besten 24 Mannschaften Europas gestartet. Bis der hohe 34:23-Sieg allerdings feststand, war mehr Arbeit und Nervenstärke notwendig, als zuvor gedacht. Eine Fünf-Tore-Führung im Lauf der ersten Halbzeit konnte das Team von Trainer Christian Prokop zunächst nicht wahren und ging lediglich mit einer 15:13-Führung in die Pause. Anschließend verkürzte der niederländische Außenseiter auf 16:15 und hatte sogar Ballbesitz zum möglichen Ausgleich. Deutschland zog vor allem in der Defensive an und konnte sich danach wieder absetzen. Zwischen der 46. und 51. Spielminute schraubten die deutschen Spieler das Ergebnis von 22:19 auf 29:19 hoch und das Spiel war entschieden. Nun kommt es am morgigen Samstag zum vorentscheidenden Gruppenspiel um Platz 1 gegen Spanien, das sein Auftaktmatch souverän mit 33:22 gegen Lettland gewonnen hat. Das Spiel wird um 18.15 Uhr angeworfen und von der ARD live übertragen.

Die serbische Handball-Nationalmannschaft ist mit einer Enttäuschung in das Turnier gestartet und hat mit 30:35 gegen Weissrussland verloren. Das Spiel zweier etwa gleich stark eingeschätzter Mannschaften verlief bis zur 35. Spielminute ausgeglichen. Dann aber setzten sich die Weissrussen ab und gewannen verdient. Auf serbischer Seite warf FRISCH AUF!-Linkshänder Nemanja Zelenovic vier Treffer. Für Serbien geht das Turnier am Samstag um 18.15 Uhr weiter mit dem Spiel gegen Montenegro (Livestream Sportdeutschland.tv).

In das Turnier startet heute FRISCH AUF!-Torwart Urh Kastelic. Slowenien spielt um 18.15 Uhr in Gruppe F gegen Polen. Das Spiel findet in Göteborg statt und wird ebenfalls in Sportdeutschland.tv gestreamt. Die weiteren Gruppengegner der Slowenen sind Gastgeber Schweden und die Schweiz. Slowenien und Schweden sind in dieser Gruppe favorisiert, so dass die Männer um Urh Kastelic heute einen Auftaktsieg anstreben.

Last but not least geht es heute auch in Gruppe D los. FRISCH AUF!-Spielmacher Josip Peric tritt mit der Handball-Nationalmannschaft Bosnien-Herzegowinas um 20.30 Uhr gegen Gastgeber Norwegen an. Bosnien hat die schwerste Vorrunden-Gruppe erwischt und muss neben Norwegen auch noch gegen Frankreich und Portugal spielen. Ein Weiterkommen in die Zwischenrunde wäre eine Sensation. Aber im Sport ist bekanntermaßen nichts unmöglich und so werden Josip Peric und seine Mannschaftskameraden ehrgeizig antreten. Das Spiel in Trondheim, das übrigens von den deutschen Schiedsrichtern Schulze/Tönnies geleitet wird, wird ebenfalls live übertragen (Eurosport).