Spielberichte aus dem FRISCH AUF!-Nachwuchscenter

FRISCH AUF!-U19 siegt im Wiederholungsspiel bei Echaz-Erms 30:26

Die U19 von FRISCH AUF! Göppingen hat das Wiederholungsspiel bei der JSG Echaz-Erms 30:26 gewonnen und bleibt damit der SG Pforzheim/Eutingen dicht auf den Fersen. Die Mannschaft von Trainer Gerd Römer erwischte einen Start nach Maß und ging durch drei Treffer von Yannik Leichs schnell mit 3:0 in Führung. Die Abwehr stand zu Beginn gut und was auf das FRISCH AUF!-Tor kam machte der gut haltende Magnus Riegel meist zunichte. Die Grün-Weißen legten weiter nach und zwangen die Gastgeber beim Spielstand von 6:1 zur Auszeit. Doch auch durch diese Unterbrechung ließen sich die Göppinger nicht aus dem Rhythmus bringen und bauten die Führung bis zur 19. Spielminute auf 10:1 aus. Anschließend kam Echaz-Erms etwas besser in die Begegnung und konnte den Rückstand etwas verkürzen. Nach dem 13:5 durch Julian Mühlhäuser gelangen Echaz bis zur Pause noch zwei Treffer zum 13:7. Zu Beginn des zweiten Durchgangs konnte der Tabellensechste zunächst weiter verkürzen und kam bis auf 15:11 heran. Die Grün-Weißen agierten von nun an wieder deutlich konzentrierter und sorgten mit einem 5:0-Lauf zum 20:11 für klare Verhältnisse. In der Schlussviertelstunde verteilte Gerd Römer die Spielanteile entsprechend auf den gesamten Kader und die Gastgeber konnten nochmal verkürzen. Am sicheren Auswärtssieg änderte dies jedoch nichts, Maximilian Mattes setzte den Schlusspunkt zum 30:26-Erfolg, der die U19 weiterhin vom Einzug ins Viertelfinale um die deutsche Meisterschaft träumen lässt.

FRISCH AUF!:Riegel, Nigro, Neudeck (2), Leichs (6), Rube (1), Eilers (3), Mattes (2), Fröhlich (2), Mühlhäuser (5/2), Klein (2), Knezevic, Heim (2), Kaulitz (5)

FRISCH AUF!-U17 verpasst direkte BWOL-Qualifikation

Die U17 von FRISCH AUF! Göppingen hat aufgrund einer 27:30-Heimniederlage gegen BWOL-Meister SG Pforzheim/Eutingen die direkte Qualifikation für die BWOL verpasst. Die Grün-Weißen kamen gut in die Begegnung, Mika Gmelich im Göppinger Tor trug mit drei Paraden zur 3:1-Führung durch Ivo Dragicevic bei. Anschließend bereitete die aggressive Deckung des Tabellenführers den FRISCH AUF!-Spielern mehr und mehr Probleme und die FRISCH AUF!-Abwehr agierte zu nachlässig. Dies nutzten die Gäste um mit 8:10 in Führung zu gehen. Bis zur Pause konnte sich die SG aufgrund von technischen Fehlern auf Seiten von FRISCH AUF! dann bis auf 14:10 absetzen. In der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer ein ähnliches Spiel. FRISCH AUF! bekam kein richtigen Zugriff in der Abwehr, was Pforzheim immer wieder zu einfachen Toren nutzte und mit 21:15 vorlegte. Doch die Grün-Weißen zeigten Moral und konnten durch Treffer von Oskar Neudeck, Luca Widmann und Jonas Reu auf 18:21 verkürzen. Pforzheims Trainer reagierte mit einer Auszeit. Auch beim 20:23 durch Oskar Neudeck schien ein Punktgewinn möglich, doch die SG zog wieder auf 22:27 davon. FRISCH AUF! reagierte mit einer offenen Deckung und münzte einige Ballgewinne in Tore um. Kai Schäffner traf gut zwei Minuten vor Ende zum 26:28 und es keimte nochmal Hoffnung auf. Doch der Tabellenführer spielte nun geduldig die Zeit herunter und kam letztlich zu einem 30:27-Auswärtssieg. FRISCH AUF! beendet damit die BWOL-Saison auf Rang sechs und hat nun noch die Möglichkeit, die BWOL-Qualifikation über die Qualifikationsspiele zu schaffen. 

FRISCH AUF!: Gmelich, Immer, O.Neudeck (4), Reu (4), Trinkle (2), Schäffner (4), J.Blum, Dragicevic (4), Schröder (2), Bacani (5), Ocker, Widmann (2)