Erfolgreiche Turnierteilnahmen der C- und D-Jugend

FRISCH AUF!-U15 wird Zweiter beim Junglöwen-Cup der Rhein-Neckar-Löwen – D-Jugend von FRISCH AUF! holt den Pokal

Die FRISCH AUF!-U15 hat beim Junglöwen-Cup in Kronau den zweiten Platz belegt. Lediglich gegen die gastgebenden Rhein-Neckar-Löwen gaben die Jungs der Trainer Gerold Gottschling und Tobias Dürler einen Punkt ab und wurden am Ende nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses Turnier-Zweiter. Im ersten Spiel gegen den jüngeren Jahrgang der C-Jugend der Rhein-Neckar-Löwen gab es von beiden Seiten zu Beginn ein vorsichtiges Abtasten. FRISCH AUF! übernahm jedoch von Minute zu Minute mehr das Zepter und die jüngeren Spieler überzeugten einmal mehr.  Am Ende stand ein 15:9-Auftaktsieg fest. Im zweiten Spiel gegen den älteren Jahrgang sollte es das vorweggenommene Endspiel geben. In einem Spiel auf Augenhöhe konnte sich zunächst keine Mannschaft absetzen. Mit zunehmender Spieldauer standen die Grün-Weißen jedoch umso besser in der Abwehr und setzten sich auf 11:9 ab. Mit dem Schlusspfiff konnten die Badener jedoch noch zum 11:11 ausgleichen. Im dritten Spiel gegen die C-Jugend des TV Bittenfeld stand wieder einmal die Abwehr im Zusammenspiel mit dem Torhüter felsenfest. Schnell vorgetragene Angriffe sicherten am Ende einen 18:12-Sieg gegen die Mannschaft des Ex-FRISCH AUF!-Spielers Dragos Oprea. Direkt im Anschluss trafen die Grün-Weißen auf die SG BBM Bietigheim. Gegen den Ligagegner verhinderten zu viele leichte Fehler eine höhere Führung. Dennoch gewann FRISCH AUF! souverän mit 16:13. Die beiden Trainer Gerold Gottschling und Tobias Dürler waren mit der Leistung an diesem Tag zufrieden und sehen die C-Jugend gut auf die am 23.09. beginnende Saison in der Württemberg-Oberliga gerüstet.

Zuvor konnte bereits die D-Jugend von FRISCH AUF! den Turniersieg beim Junglöwen-Cup feiern. Im ersten Spiel gegen den TV Bittenfeld erwischten die Jungs der Jahrgänge 2006 und 2007 trotz einer über sechswöchigen Handballpause einen Traumstart. Der TVB wurde regelrecht überrollt, Göppingen führte mit bis zu zehn Toren Vorsprung und startete mit einem vollkommen ungefährdeten 20:16-Erfolg ins Turnier. Gegen die Junglöwen entwickelte sich eine zunächst enge Partie, bei der sich die Gastgeber aber zusehends absetzen konnten. Doch die FRISCH AUF!-Jungs ließen sich auch von vier Toren Rückstand nicht beeindrucken und zeigten einen ganz starken Endspurt. Florian Göll vernagelte das grün-weiße Gehäuse und vorne sorgten schöne Tore für einen knappen 17:16-Sieg.
Im zweiten Spiel gegen Bittenfeld kam es zu einem Kopf-an-Kopf-Vergleich bei dem sich kein Team entscheidend absetzen konnte. So endete die Begegnung gerecht mit einem 16:16-Unentschieden, das für Göppingen den vorzeitigen Turniersieg bedeutete. Mit dem Erfolg im Rücken gönnte das Trainergespann Holger und Magnus Riegel seinen Stammkräften eine wohlverdiente Ruhepause und verteilte die Spielanteile auf den gesamten Kader. Die Junglöwen wussten dies zu nutzen und setzten sich auf bis zu sechs Tore ab. In den Schlussminuten wurde zwar wieder die erste Sieben aufs Feld gebracht, aber mehr als Ergebniskosmetik zur 11:14-Niederlage war nicht mehr möglich.
Kein Problem für die Göppinger D-Jugend, denn der Siegerpokal beim Junglöwen-Cup zauberte ein breites Lächeln auf die Gesichter der erschöpften, aber glücklichen und stolzen Jungs. Zudem stellte man mit Florian Göll den stärksten Torhüter des Turniers und im Angriff strahlten besonders Christian Schmid und Cedric Lemarquis viel Torgefahr aus.

D-Jugend FRISCH AUF!: Florian Göll; Younes Belhocine (2), Nico Englert (1), Ludwig Dürr (5), Derek Längerer (4), Cedric Lemarquis (13), Leander Nonnenmacher (2), Lukas Reu (6), Yannis Fleischer (8), Jonas Widmaier (6), Christian Schmid (16), Laurin De Giulio