Players' Night mit doppeltem Erfolg

FRISCH AUF! - HC Motor Zaporoshye 41:26 (17:12)

Im Männerspiel der Players' Night entwickelte sich von Anfang an eine gutes Handballspiel. Die Gäste aus Zaporoshye in der Ukraine waren mit 19 Spielern angereist und absolvieren derzeit ein Trainingslager in Großwallstadt. Da auch FRISCH AUF! aus dem Trainingslager kommt, war beiden Mannschaften zu Beginn anzumerken, dass sie sich erst freispielen mussten. Die Gäste vom HC Motor waren zu Beginn in Führung, aber FRISCH AUF! konnte bis Mitte der ersten Halbzeit egalisieren. Danach kam FRISCH AUF! besser ins Spiel und der ukrainische Meister vergab zu viele Chancen. FRISCH AUF! ging in Führung. FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer wechselte früh durch, um die Belastungen zu verteilen. Bei den Neuzugängen konnte Nemanja Zelenovic, Josip Peric und Ivan Sliskovic im Lauf des Spiels durch Torerfolge und damit ihre ersten offiziellen Treffer in der EWS Arena auf sich aufmerksam machen. 

In der zweiten Halbzeit nutzte FRISCH AUF! die Chancen, die sich durch das Nachlassen der Ukrainer ergaben, und bauten die Führung bis Mitte der Halbzeit auf 30:17 aus. Immer wieder konnten sie Tempogegenstöße laufen. Ganz offensichtlich ist der HC Motor noch nicht so weit in der Vorbereitung, zumal für Zaporoshye die Saison auch später beginnt. Im Angriff lief es noch nicht rund und in der Abwehr war FRISCH AUF! inklusive der Torwart Primoz Prost und Daniel Rebmann deutlich besser. Die Zuschauer erfreuten sich an vielen gelungenen Aktionen der Gastgeber. Nicht zum Einsatz kam bei FRISCH AUF! Tim Sörensen, der weiterhin an der Behebung seiner Achillessehnenentzündung arbeitet. Vor dem Spiel wurden übrigens nicht nur die neuen Spieler vorgestellt, sondern auch der bisherige Kapitän Zarko Sesum gebührend verabscheidet. Gerd Hofele bedankte sich noch einmal persönlich für den Einsatz des eigens aus Schaffhausen angereisten Serben im FRISCH AUF!-Trikot. Ein Video-Einspieler erinnerte an die erfolgreichen Spielzeiten und Pokalsiege, die gemeinsam errungen wurden. Das Spiel gegen Zaporoshye endete mit einem 41:26-Sieg für die FRISCH AUF!-Mannschaft.

FRISCH AUF!: Prost (1.-41.), Rebmann (41.-60.); Kneule 6, Ritterbach 1, Damgaard 1, Heymann 4, Weißer, Bagersted 4, Peric 1, Sliskovic 3, Schiller 8/7, Rentschler 5, Schöngarth 2, Zelenovic 4, Kozina 2.

HC Motor: Kireev, Therekov, Komok; Buinenko 1, Kubatko, Babichev 1, Malasinskas 2, Denysov 1, Kasai, Kozakevych, Paczkowski 5, Horiha 1, Shynkel 8, Kus, Peshevski 4, Soroka 2, Tuitiunnyk, Shelmenko, Pukhouski 1.

FRISCH AUF Frauen - LC Brühl St. Gallen 28:23 (16:11)

Die FRISCH AUF Frauen boten den Zuschauern, die trotz der großen Hitze schon früh in die EWS Arena gekommen waren, ein abwechslungsreiches Spiel. Und die Gäste aus der Ostschweiz mischten kräftig mit. Bis zum 8:7 Mitte der ersten Halbzeit war das Spiel ausgeglichen. Dann zog FRISCH AUF! bis auf 13:7 davon. In die Pause ging es mit 16:11. In der zweiten Halbzeit zeigte sich die Überlegenheit der Göppingen Damen, die in einem Zug bis auf 20:11 davonzogen. Den sicheren Sieg vor Augen, ließ FRISCH AUF aber etwas nach und die Gäste aus St. Gallen nutzten dies, um zu zeigen, dass auch Sie attraktiven Handball spielen können. Am Ende hieß es leistungsgerecht 28:23 und die beiden Neuzugänge Branka Zec und Annika Blanke führten sich sehr gut ein im grün-weißen Dress.

FRISCH AUF Frauen: Zec, Lengyel; Brugger 4, Blanke 7/2, Schindler 2, Hrbkova 5, Guberinic 4, Adamkova 3, Bergschneider, Krhlikar 3, Ehmann.