Spielbericht vom Topspiel der Jugendbundesliga

FRISCH AUF!-U19 mit großer Moral zum Punktgewinn gegen die Rhein-Neckar-Löwen 

Unsere U19 hat seine Erfolgsserie fortgesetzt und gegen die hoch favorisierten Rhein-Neckar-Löwen ein 22:22-Unentschieden erreicht. Die Mannschaft von Trainer Gerd Römer blieb damit im fünften Spiel in Folge ungeschlagen und baut somit seine Serie auf 9:1 Punkte aus den letzten fünf Begegnungen aus. Doch bevor sich die Grün-Weißen über den Punkt freuen konnten, war viel Arbeit nötig. FRISCH AUF! verpatzte den Start ins Spiel komplett und ließ selbst klarste Wurfmöglichkeiten ungenutzt. Die körperlich deutlich überlegenen Junglöwen wussten dies zu nutzen und setzten sich schnell auf 7:1 ab. Eine frühe Auszeit von Gerd Römer brachte dann etwas Sicherheit ins Spiel der Hausherren und nach dem Treffer von Felix Zeiler zum 5:7 war der Anschluss widerhergestellt. Unsere Jungs hatten nun den zu großen Respekt aus der Anfangsphase abgelegt und glaubten mehr und mehr an ihre Chance. Beim Spielstand von 14:11 für die Gäste ging es in die Pause. In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein enges und teils hitziges Spiel, was einem echten Derby gerecht wurde. Die Grün-Weißen kämpften um jeden Ball und als Felix Weißer 10 Minuten vor dem Spielende den 17:18-Anschlusstreffer markierte, war das Spiel endgültig wieder offen. In der Folgezeit blieben einige sehr gute Möglichkeiten auf den Ausgleich ungenutzt und die Löwen gingen vier Minuten vor dem Ende 22:20 in Führung. Gerd Römer zog seine letzte Auszeit und stellte seine Jungs nochmal auf die Schlussphase ein und hatte damit Erfolg. Felix Zeiler, der überragende Spieler der Begegnung erzielte 80 Sekunden vor dem Abpfiff den Anschlusstreffer. Anschließend brachte die gute FRISCH AUF!-Defensive die Junglöwen ins Zeitspiel, aus dem ein Ballgewinn resultierte. Den Gegenstoß nutzte schließlich Mike Heim zum Ausgleichstreffer 18 Sekunden vor dem Ende. Der letzte Versuch der Gäste blieb daraufhin erfolglos, Lars Wittlinger im Tor parierte einen Wurf vom Kreis und der Jubel unserer Jungs über den Punktgewinn war riesig.

 FRISCH AUF!: Wittlinger, Beurer, Nigro, Zeiler (8), Muxfeldt, Leichs (1), Mühlhäuser (3/1), Weißer (7/3), Gross, Rupp, Heim (3), Bröhl