Jens Schöngarth vorerst nicht im WM-Kader

FRISCH AUF!-Linkshänder Jens Schöngarth wird nach heutigem Stand leider doch nicht zur Handball-WM nach Frankreich mitreisen. Seit Sonntag ist er nicht mehr im aktuellen WM-Kader des DHB, nachdem Nationaltrainer Dagur Sigurdsson die notwendige und letzte Kürzung des bisherigen 18er-Kaders vorgenommen hat. Sigurdsson plant auf Halbrechts mit Kai Häfner und Holger Glandorf, wobei der Flensburger Linkshänder nur ausgesuchte Vorbereitungsmaßnahmen wahrnimmt und offensichtlich auch im weiteren Verlauf des Januars nur gezielt eingesetzt wird. Für Jens Schöngarth bleibt - wie für alle Spieler des 28er Kaders - die Chance einer Nachnominierung. FRISCH AUF!-Trainer Magnus Andersson gewährt dem Nationalspieler, der seit dem 28.12.16 an den Lehrgängen in der Sportschule Kaiserau und auch am Länderspiel gegen Rumänien am 03.01.17 in Krefeld (2 Treffer beim 30:21-Sieg) teilgenommen hatte, einige Tage Urlaub, so dass Jens Schöngarth beim Trainingsbeginn seiner FRISCH AUF!-Mannschaftskameraden am kommenden Mittwoch noch nicht antreten wird.

Pressemeldung des DHB:

Bundestrainer Dagur Sigurdsson hat den Kader der deutschen Handball-Nationalmannschaft reduziert. Bereits am Sonntag haben Philipp Weber, Erik Schmidt und Jens Schöngarth das SportCentrum Kamen-Kaiserau verlassen und die Heimreise angetreten.

Zum Aufgebot für das Länderspiel gegen Österreich am heutigen Montag in Kassel (ab 18.30 Uhr live bei Sky Sport News HD) zählt auch Holger Glandorf. Der Linkshänder der SG Flensburg-Handewitt weilt seit Donnerstag beim DHB-Team, um Abläufe kennenzulernen. Auch gegen Österreich wird der 33-Jährige zum Einsatz kommen, danach aber ebenfalls die Heimreise antreten.

Am heutigen Abend nicht spielen wird Uwe Gensheimer, dessen Vater am Sonntag unerwartet starb. Der Kapitän befindet sich derzeit bei seiner Familie in Mannheim.